The „Cloud-Quintett“, Installation, Objekte und Malerei

von Annette Hexelschneider, Andrea Pierus, Martina Pozgainer, Florinda Ke Sophie und Antonia Wöhrer

Das Wolkenquintett spielte auf. Fünf Frauen bemühten das Instrumentarium ihrer Hände, um mit geräuschlosen aber doch sprechenden Kunstobjekten eine gemeinsame Ausstellung zu komponieren. Fünf Perspektiven hatten ein übergeordnetes Thema. „Die Wolke“. Woher kommt sie? Wohin zieht sie? Fegt der Klimawandel die Menschen von der Erde hinweg und lässt es sich dennoch auf der Wolke Nr. 7 glücklich aushalten? Braucht man nur die geeignete Sonnenbrille um eine Klimahysterie bewältigen zu können? Stehen wir (psychisch und/oder physisch manchmal) voll im Nebel und ermöglichen dreidimensionale Blumen-Datenwolken dufte Erkenntnisse.

Das Wolkenquintett ging diesen und anderen Fragen nach. (Text von Florinda Ke Sophie)

Antonia Wöhrer